Anmerkung der Redaktion: Die ZDF-Sportgruppe ist eine Betriebssportgruppe des ZDF und dient damit vorwiegend der körperlichen Ertüchtigung und Gesunderhaltung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ZDF und seiner Tochtergesellschaften. Die ZDF-Sportgruppe kann neben Angehörigen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch Gäste in einem satzungsmäßig begrenzten Umfang aufnehmen, sofern ein Bürge / eine Referenz aus dem Kreis der ordentlichen Mitglieder benannt werden kann und der Vorstand einer Aufnahme zustimmt.

+News+++Eilmeldung+++News+:

Am 23.11.19 wurden im Karate Dojo der ZDF Sportgruppe Kyu Prüfungen durchgeführt. Es haben alle Prüflinge bestanden. Weitere Infos unter News.

Gesund bewegen – mit der ZDF-Sportgruppe

Eigentlich sollten Fitness und Gesundheit jedem von uns am Herzen liegen. Doch statt uns ausreichend zu bewegen,  verschieben wir unsere sportlichen Aktivitäten, welche das ganze Geheimnis zum Gesundbleiben darstellen, gerne auf einen anderen Tag. Da hilft nur eins: Raus aus dem Hamsterrad!

 

Die unmissverständliche Botschaft an unsere potentiellen Mitglieder heißt daher: Setzt diesem Kreislauf ein Ende und fangt wieder an Euch in Eurer Haut wohl zu fühlen. Die ZDF-Sportgruppe -Sparte Karate-do- unterstützt Euch mit einem auf gesunde Bewegung abgestimmten  Training und hilft Euch bei Eurem Weg in eine fittere und gesündere Zukunft. Karate-do ist für jedes Alter geeignet. Unsere Ältesten sind über 74 und ein Ende ist nicht in Sicht. Das Training schult in besonderem Maße das Kopf-Muskel-Nervensystem durch koordinative Bewegungen, Fitness- und Beweglichkeits-übungen, Schnellkraft und Herz/Kreislauftraining, Standfestigkeit und Balance-Übungen sowie die richtige Atemtechnik. Alles in allem ein Jungbrunnen, der nicht rezeptpflichtig ist. Mit unseren Trainingsspecials helfen wir unseren Mitgliedern beim Einstieg in Karate-do. Einige haben als junge Menschen schon einmal Karate-do betrieben. Für diesen Personenkreis bieten wir unser Wiedereinstiegskonzept "Smooth Entry" an, welches einen gesunden Wiedereinsteig ermöglicht. Bei angemessener Trainingsdauer und Intensität über einen längeren Zeitraum, ist Karate-do auch eine sehr effiziente und wirkungsvolle Selbstverteidigung. In Kombination mit den Vitalpunkten nach der Lehre von Kyusho-Jitsu ist es möglich auch mit geringem Energieaufwand Gegner auszuschalten.

Die Sparte Karate-do beim Training

Was ist Karate-do?

 

Karatedo kann zwar als Sport betrieben werden, ist aber eine auf alte Traditionen basierende Kampfkunst mit Wurzeln in China. Von der japanischen Insel Okinawa hat sich die Kampfkunst über das japanische Festland welttweit verbreitet und auch in Europa in den 60er Jahren begonnen, Fuß zu fassen. Bis heute steigt die Zahl der Anhänger beständig. Ab 2020 wird Karate-do auch olympische Disziplin, das zeigt, welchen Stellenwert Karate-do in der westlichen Welt mittlerweile eingenommen hat.

 

Detail Informationen zu Karate-do

ePaper
Präsentation zu Karate-do, Geschichte, Philosophie und Trainingsschwerpunkte.

Teilen:

Wer kann Karate-do betreiben?

 

Im Prinzip jedermann. Es gibt keine Altersgrenzen, es ist sogar möglich mit körperlichen Einschränkungen Karate-do zu lernen und regelmäßig zu trainieren. Karate-do ist im Sektor Breitensport schon lange angekommen und wird dort auch von den Sportbünden gefördert. Die Karate-do-Sparte der ZDF-Sportgruppe ist offizielles Mitglied im DKV (offizieller Vertreter der Sportart Karate-do im DOSB) und nimmt dort regelmäßig an Trainerweiterbildung und Lehrgängen teil. Die umfangreichen Trainerausbildungen sorgen für ein hohes Niveau bei den Trainern. Dies ist eine wichtige Voraussetzung, um den Trainierenden eine gute Anleitung für gesunde Bewegung geben zu können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ZDF-Sportgruppe, Sparte Karate-do Impressum